Die besten deutschen Pokerspieler


Die besten deutschen Pokerspieler


In der deutschen Pokerszene haben sich einige Spieler von großem Format hervorgetan, welche teilweise auch als Profis auf der World Series of Poker (WSOP) engagiert sind. Wer ihnen nacheifern will, kann zum Beispiel auf dem German Poker Days Festival etwas Turnierluft schnuppern. Einige der besten deutschen Pokerspieler werden hier vorgestellt:

Ole Schemion

Der 24-jährige Berliner Ole Schemion hat in seiner Karriere sechs Turniere auf der European Poker Tour gewinnen können. 21mal fand er sich am letzten Tisch wieder. Sein erstes Turnier auf der EPT gewann er im zarten Alter von nur 19 Jahren in seiner Heimatstadt Berlin. Als “wizowizo” hat Schemion auch mehrere Onlineturniere erfolgreich abgeschlossen. Schemion wird von vielen Profis und Fans als der einer der absolut besten Pokerspieler in Turnieren angesehen. Er hat in seiner Karriere schon über 11 Millionen Dollar Preisgeld gewinnen, was ihn auf den zweiten Platz der deutschen Preisgeldrangliste gebracht hat.

Philipp Gruissem

Noch hat der 30-jährige aus Krefeld keines der Turniere auf den großen Touren EPT oder WSOP gewinnen können. Bei mehreren Gelegenheiten hat er jedoch eine Menge Preisgeld gewinnen können und hat es so schon auf mehr als 10 Millionen Dollar Preisgeld gebracht. Bei Online-Turnieren spielt er unter dem Namen “philbort”. Zusammen mit anderen Pokerspielern hat Gruissem eine Wohltätigkeitsstiftung gegründet, welche Organisationen unterstützt, die sich in Entwicklungsländern betätigen.

Dominik Nitsche

Bei seinem allerersten Live-Turnier 2009 in Mar del Plata (Argentinien) gewann Nitsche sogleich das Turnier und $381’000 Preisgeld. Seither hat der in Minden geborene 26-jährige mehr als sechs Millionen Dollar Preisgeld gewinnen können. Bei der World Series of Poker hat er bis jetzt 31 Mal Preisgeld gewinnen können. Drei Turniere schloss er mit einem Bracelet (Armband) ab, was bei der WSOP mit einem Turniersieg gleichgesetzt werden kann.

George Danzer

Der in Sao Paulo geborene George Danzer hat bereits viermal ein WSOP-Turnier mit einem Bracelet abgeschlossen. In seiner Jugend spielte Danzer auf sehr hohem Niveau Schach und nahm für Portugal an den Junioren-Weltmeisterschaften teil. Danzer gewann sein erstes WSOP-Bracelet 2014 bei der ersten Seven Card Razz Championship.

Boris Becker

Möglicherweise ist Boris Becker nicht der beste Pokerspieler Deutschlands und schon gar nicht weltweit. Dafür hat er bestimmt den höchsten Bekanntheitsgrad. Der ehemalige Tennisprofi stieg 2007 ins Pokergeschäft ein und spielte bis Mitte Mai 2013 für das Team PokerStars auf Turnieren mit. In seinen nicht ganz sechs Jahren an den Pokertischen schaffte er drei Preisgeldgewinne von total rund 111’000 Dollar. Sein erstes Turnier bestritt er im April 2008 in Monte Carlo.